Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Nissan und dessen ehemaliger Chef Carlos Ghosn zahlen auch in den USA Strafen in Millionenhöhe. (Archivbild)
Wirtschaft
International|23.09.2019

US-Börsenaufsicht erzielt Vergleich mit Nissan und Ex-Chef Ghosn

WASHINGTON - Die US-Börsenaufsicht SEC hat sich nach Vorwürfen wegen falscher Finanzangaben auf einen Vergleich mit dem japanischen Autobauer Nissan und dessen ehemaligen Chef Carlos Ghosn geeinigt.

Nissan und dessen ehemaliger Chef Carlos Ghosn zahlen auch in den USA Strafen in Millionenhöhe. (Archivbild)

WASHINGTON - Die US-Börsenaufsicht SEC hat sich nach Vorwürfen wegen falscher Finanzangaben auf einen Vergleich mit dem japanischen Autobauer Nissan und dessen ehemaligen Chef Carlos Ghosn geeinigt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|vor 26 Minuten
Turkish Airlines führt auf ihren Flügen "Gesundheitsinspektor" ein