Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Pasta-Kette Vapiano muss den überraschenden Rücktritt ihres Chefs verkraften: ein Teller Spaghetti (Symbolbild).
Wirtschaft
International|19.08.2019

Vapiano will nach überraschendem Chef-Abgang Sanierung fortsetzen

KÖLN - Wer Pizza oder Pasta essen will, wird bei Vapiano fündig. Doch die Konkurrenz ist hart, längst laufen die Geschäfte der Kölner Kette nicht mehr rund. Boss Everke sollte es richten - und schmeisst jetzt hin.

Die Pasta-Kette Vapiano muss den überraschenden Rücktritt ihres Chefs verkraften: ein Teller Spaghetti (Symbolbild).

KÖLN - Wer Pizza oder Pasta essen will, wird bei Vapiano fündig. Doch die Konkurrenz ist hart, längst laufen die Geschäfte der Kölner Kette nicht mehr rund. Boss Everke sollte es richten - und schmeisst jetzt hin.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|gestern 07:46
ING -Chef Ralph Hamers wird neuer UBS-CEO
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung