(Symbolfoto: Shutterstock)
Wirtschaft
Schweiz|05.05.2015 (Aktualisiert am 05.05.15 09:04)

Schweizer Detailhandel: Geringerer Rückgang als erwartet

HERGISWIL - Der Schweizer Detailhandel ist besser ins Jahr 2015 gestartet als erwartet. Entgegen den Befürchtungen Vieler über einen Einbruch des Detailhandels nach der Aufhebung des Euromindestkurses habe der Schweizer Detailhandel im 1. Quartal 2015 lediglich 0,8 Prozent eingebüsst. Während der Lebensmittelhandel im Vergleich zur Vorjahresperiode ein leichtes Plus von 0.5 Prozent erreichte, musste der Non-Food-Handel ein deutliches Minus von 2.8 Prozent hinnehmen, dies geht aus dem aktuellen GfK Markt Monitor zum Detailhandel hervor.

(Symbolfoto: Shutterstock)

HERGISWIL - Der Schweizer Detailhandel ist besser ins Jahr 2015 gestartet als erwartet. Entgegen den Befürchtungen Vieler über einen Einbruch des Detailhandels nach der Aufhebung des Euromindestkurses habe der Schweizer Detailhandel im 1. Quartal 2015 lediglich 0,8 Prozent eingebüsst. Während der Lebensmittelhandel im Vergleich zur Vorjahresperiode ein leichtes Plus von 0.5 Prozent erreichte, musste der Non-Food-Handel ein deutliches Minus von 2.8 Prozent hinnehmen, dies geht aus dem aktuellen GfK Markt Monitor zum Detailhandel hervor.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Wirtschaft
Schweiz|heute 06:25
Ex-CS-Chef Grübel kritisiert Management der Grossbank scharf

BERN - Der frühere Credit-Suisse-Chef Oswald Grübel hat das gegenwärtige Management der Grossbank scharf kritisiert. "Wenn ein Unternehmen über Jahre so viele Krisen erlebt, dann liegt der Grund im schlechten Management", sagte der 78-jährige Bankier der "NZZ am Sonntag".