Wirtschaft
Schweiz|21.01.2021

Finma eröffnet Verfahren gegen Julius-Bär-Manager wegen Geldwäsche

ZÜRICH - Die Finanzmarktaufsicht Finma eröffnet wegen der Geldwäschereifälle im Kontext mit mutmasslichen Korruptionfällen in Venezuela ein Verfahren gegen einen Manager der Privatbank Julius Bär. In einem weiteren Fall sieht sie nach einer Verzichtserklärung von einer Verfahrenseröffnung ab. Zwei weitere Bär-Manager hat die Finma schriftlich gerügt.

Nächster Artikel
Wirtschaft
Schweiz|gestern 14:37
Handyantenne bei Thun abgebrannt

THUN - In der Umgebung von Thun ist in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag eine Handyantenne des Mobilfunk-Anbieters Sunrise UPC abgebrannt. Eine Sprecherin des Konzerns bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP entsprechende Informationen.