Geberit hat davon profitiert, dass es nach dem corona-bedingten Nachfragerückgang vom Frühling im Sommer zu Nachholeffekten gekommen ist und auf den Baustellen wieder mehr Toilettenschüsseln, Spülungen und anderer Sanitärinstallationen verbaut wurden. (Archivbild)
Wirtschaft
Schweiz|29.10.2020

Geberit profitiert vom Nachholbedarf nach Coronakrise

JONA - Der Sanitärtechnikkonzern Geberit hat im Sommer davon profitiert, dass es nach den corona-bedingten Nachfragerückgängen vom Frühling zu Nachholeffekten gekommen ist.

Geberit hat davon profitiert, dass es nach dem corona-bedingten Nachfragerückgang vom Frühling im Sommer zu Nachholeffekten gekommen ist und auf den Baustellen wieder mehr Toilettenschüsseln, Spülungen und anderer Sanitärinstallationen verbaut wurden. (Archivbild)
Nächster Artikel
Wirtschaft
Schweiz|vor 1 Stunde
Nationalbank bestätigt Machbarkeit von Digitalgeld