Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der Industriekonzern Sulzer will am Standort Winterthur festhalten, auch wenn die Begrenzungsinitiative der SVP zur Kündigung der Personenfreizügigkeit mit der EU angenommen würde. (Archivbild)
Wirtschaft
Schweiz|22.05.2020

Sulzer-Chef bekräftigt Verbundenheit mit Standort Winterthur

ZÜRICH - Der Industriekonzern Sulzer macht keine Anstalten, die Schweiz zu verlassen. Auch eine Annahme der Begrenzungsinitiative der SVP zur Kündigung der Personenfreizügigkeitsklausel mit der EU würde daran nichts ändern.

Der Industriekonzern Sulzer will am Standort Winterthur festhalten, auch wenn die Begrenzungsinitiative der SVP zur Kündigung der Personenfreizügigkeit mit der EU angenommen würde. (Archivbild)
Nächster Artikel
Wirtschaft
Schweiz|heute 04:43
KOF-Direktor: Wirtschaftskrise ist noch längst nicht ausgestanden