(Symbolfoto: Shutterstock)
Coronavirus
Schweiz|10.08.2021 (Aktualisiert am 17.08.21 11:20)

51-jähriger Mann in St. Gallen wegen Covid-19-Betrugs verurteilt

ST. GALLEN - Das Kreisgericht St. Gallen hat am Dienstag einen Schweizer wegen eines Covid-19-Betrugs zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 14 Monaten und einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Der 51-Jährige soll sich mit falschen Angaben einen zinsfreien Sonderkredit über 135'000 Franken beschafft haben.

(Symbolfoto: Shutterstock)

ST. GALLEN - Das Kreisgericht St. Gallen hat am Dienstag einen Schweizer wegen eines Covid-19-Betrugs zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 14 Monaten und einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Der 51-Jährige soll sich mit falschen Angaben einen zinsfreien Sonderkredit über 135'000 Franken beschafft haben.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 13 Absätze und 391 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|10.08.2021 (Aktualisiert am 10.08.21 16:53)
3G-Regel ab Montag im Inland möglich - auch in der Gastronomie