Volksblatt Werbung
Fast jedes zweite Schweizer Kind erlebt irgendwann während der Schulzeit eine schwere psychische Belastung. Lehrpersonen sind im Umgang damit aber nicht hinreichend ausgebildet, wie eine neue Studie festgestellt hat. Sie benötigen demnach Unterstützung. (Symbolbild)
Vermischtes
Schweiz|25.11.2021

Lehrpersonen sind mit psychisch belasteten Schülern überfordert

WINTERTHUR - Lehrpersonen sind oft die ersten, die erkennen, wenn ein Kind psychische Probleme hat. Solche Kinder gibt es viele, seit dem Ausbruch der Pandemie noch mehr. Eine Studie empfiehlt, Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit betroffenen Kindern besser zu schulen.

Fast jedes zweite Schweizer Kind erlebt irgendwann während der Schulzeit eine schwere psychische Belastung. Lehrpersonen sind im Umgang damit aber nicht hinreichend ausgebildet, wie eine neue Studie festgestellt hat. Sie benötigen demnach Unterstützung. (Symbolbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|vor 40 Minuten
Nach Bluttat in Lengnau BE: Anklage wegen vorsätzlicher Tötung

BIEL - Gut ein Jahr nach dem Tötungsdelikt in Lengnau BE ist Anklage gegen den mutmasslichen Täter erhoben worden. Ein 53-jähriger Nigerianer wird sich wegen vorsätzlicher Tötung vor Gericht verantworten müssen.

Volksblatt Werbung