Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Nanopartikel in 150'000-facher Vergrösserung: Sie sind unsichtbar für das blosse Auge, in der Umwelt wohl aber weit verbreitet. Noch bestehen grosse Wissenslücken zu den winzigen Teilchen. (Pressebild)
Vermischtes
Schweiz|04.05.2021

Zürcher Forschende legen Wissenslücken zu Nanoplastik dar

DÜBENDORF/ZÜRICH - Nach Mikroplastik gerät nun sein kleiner Bruder, das Nanoplastik, in den Fokus von Wissenschaft, Risikobewertung und Öffentlichkeit. Doch es bestehen noch grosse Wissenslücken zu den Partikeln, die etwa so winzig sind wie Viren.

Nanopartikel in 150'000-facher Vergrösserung: Sie sind unsichtbar für das blosse Auge, in der Umwelt wohl aber weit verbreitet. Noch bestehen grosse Wissenslücken zu den winzigen Teilchen. (Pressebild)
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|gestern 22:59
Auto geht im Tessin in Flammen auf - Lenker in Lebensgefahr

BODIO TI - Ein Lenker ist am Donnerstagabend in Bodio mit seinem Auto in eine Leitplanke geprallt. Das Fahrzeug fing Feuer, und der Fahrer zog sich in der Folge lebensgefährliche Verletzungen zu.

Volksblatt Werbung