Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die 1700 Jahre alten Skelette von südsibirischen Steppennomaden weisen darauf hin, dass sie sich häufig die Köpfe einschlugen.
Vermischtes
Schweiz|17.09.2020

Forscher stellen grausige Todesfälle bei sibirischen Nomaden fest

BERN - Gewalt und blutige Auseinandersetzungen spielten eine grosse Rolle bei sibirischen Steppennomaden. Das zeigt eine Analyse unter Leitung der Universität Bern anhand von 1700 Jahre alten Skeletten.

Die 1700 Jahre alten Skelette von südsibirischen Steppennomaden weisen darauf hin, dass sie sich häufig die Köpfe einschlugen.
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|vor 2 Stunden (Aktualisiert vor 2 Stunden)
Kanton unterstützt Spitäler und Kliniken mit 42 Millionen Franken
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung