Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der untersuchte Kieferknochen aus Finnland zeigte Anzeichen einer Treponematose.
Vermischtes
Schweiz|13.08.2020

Syphilis grassierte wohl schon vor Kolumbus in Europa

BERN - Menschen in Europa könnten sich bereits im frühen 15. Jahrhundert mit Syphilis infiziert haben. Das würde gemäss einer Mitteilung der Universität Zürich (UZH) die gängige These widerlegen, dass Christoph Kolumbus die Krankheit aus Amerika eingeschleppt hat.

Der untersuchte Kieferknochen aus Finnland zeigte Anzeichen einer Treponematose.
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|vor 1 Stunde
Pink-Panther-Räuber in Zürich zu Freiheitsstrafen verurteilt
Volksblatt Werbung