Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mutiertes Huntingtin, erkennbar am langen Glutamin-Schwanz, der zur Zusammenlagerung des Huntingtins in den Gehirnzellen führt und diese zerstört. (EPFL)
Vermischtes
Schweiz|05.08.2020

Lausanner Forscher entwickeln neuen Therapieansatz bei Huntington

LAUSANNE - Chorea Huntington ist eine unheilbare, heimtückische Krankheit, die etwa ab dem 30. Lebensjahr die Nervenzellen im Gehirn zerstört. Wissenschaftler an der Lausanner ETH (EPFL) haben ein Enzym entdeckt, das eine wichtige Rolle bei der Therapie spielen könnte.

Mutiertes Huntingtin, erkennbar am langen Glutamin-Schwanz, der zur Zusammenlagerung des Huntingtins in den Gehirnzellen führt und diese zerstört. (EPFL)
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|vor 9 Minuten
Freispruch für Klimaaktivisten in der Waadt aufgehoben
Volksblatt Werbung