Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Eichenprozessionsspinner sitzen in ihrem Nest auf einem Baum. Die feinen Brennhaare der Raupen rufen auf der Haut nesselartige Entzündungen hervor. (Archivbild)
Vermischtes
Schweiz|19.05.2020

Immer häufiger im Mittelland: Eine Raupe reizt Haut und Atemwege

BERN - Der Eichenprozessionsspinner kommt aufgrund des Klimawandels immer häufiger auch im Mittelland vor. Die Raupen des Nachtfalters, die jetzt auf Eichen unterwegs sein können, haben Gifthaare, die Hautausschläge und Atemprobleme auslösen können.

Eichenprozessionsspinner sitzen in ihrem Nest auf einem Baum. Die feinen Brennhaare der Raupen rufen auf der Haut nesselartige Entzündungen hervor. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|vor 1 Stunde
Bund warnt Reisende vor unvorsichtigem Einführen von Tieren
Volksblatt Werbung