Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Im März 2017 wurde eine 25-jährige Autofahrerin bei einem Raserunfall so schwer verletzt, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb. Eine 27-jährige Schweizerin stand am Donnerstag in Flawil wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht.
Vermischtes
Schweiz|19.03.2020

Tödlicher Raserunfall: Verteidiger bestreitet Autorennen

FLAWIL SG - Das Kreisgericht Wil hat sich am Donnerstag mit einem tödlichen Raserunfall befasst. Einer 27-jährigen Schweizerin droht eine mehrjährige Freiheitsstrafe. Ihr Verteidiger bestritt vor Gericht, dass sie sich mit ihrer Freundin ein Autorennen geliefert hatte.

Im März 2017 wurde eine 25-jährige Autofahrerin bei einem Raserunfall so schwer verletzt, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb. Eine 27-jährige Schweizerin stand am Donnerstag in Flawil wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht.
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|heute 15:56
Studie empfiehlt die Reduktion von Antiobiotika bei Blutvergiftung