Volksblatt Werbung
Rettungsübung der Rega und des SAC: die Bergretter mussten im Jahr 2019 etwas weniger in Not Geratene bergen als im Jahr zuvor. (Archivbild)
Vermischtes
Schweiz|09.03.2020

30 Bergtote weniger und 10 Prozent weniger Menschen in Bergnot

BERN - Bai Aktivitäten in den Schweizer Bergen sind 2019 insgesamt 177 Personen ums Leben gekommen, 30 weniger als im Jahr zuvor. Insgesamt gerieten auch deutlich weniger Menschen in Bergnot. Die Hitzeperiode dauerte weniger lang, die Tourenaktivitäten sanken entsprechend.

Rettungsübung der Rega und des SAC: die Bergretter mussten im Jahr 2019 etwas weniger in Not Geratene bergen als im Jahr zuvor. (Archivbild)

BERN - Bai Aktivitäten in den Schweizer Bergen sind 2019 insgesamt 177 Personen ums Leben gekommen, 30 weniger als im Jahr zuvor. Insgesamt gerieten auch deutlich weniger Menschen in Bergnot. Die Hitzeperiode dauerte weniger lang, die Tourenaktivitäten sanken entsprechend.

1 / 2
Ret­tungs­­übung der Rega und des SAC: die Bergret­ter mussten im Jahr 2019 etwas weniger in Not Geratene bergen als im Jahr zuvor. (Archivbild)
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|vor 2 Stunden
Zwei Männer scheitern dreimal in Serie bei Fleisch-Schmuggel

GENF - Ein Mann ist am vergangenen Samstag gleich zweimal hintereinander an zwei verschiedenen Grenzübergängen zwischen Frankreich und der Region Genf gebüsst worden, weil er versucht hatte, fast 20 Kilo Fleisch zu schmuggeln. In der Schweiz wurde er schliesslich mit der Ware abgefangen. Er ist ein Wiederholungstäter.

Volksblatt Werbung