Ein Borkenkäfer krabbelt über die Unterseite einer Fichtenrinde. (Archivbild)
Vermischtes
Schweiz|26.02.2020

Borkenkäferbefall erreicht zweithöchsten je registrierten Wert

BERN - Der extreme Sommer 2018 wirkt nach: Die durch die Trockenheit geschwächten Fichten hatten dem Borkenkäfer wenig entgegen zu setzen. 2019 erreichte der Befall in der Schweiz mit 1,4 Millionen Kubikmetern Käferholz den zweithöchsten je registrierten Wert.

Ein Borkenkäfer krabbelt über die Unterseite einer Fichtenrinde. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|gestern 17:19
Von ETH-Studenten entwickelter BH erkennt Brustkrebs