Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ein Dickschädel im wahrsten Sinn des Wortes: Der verstorbene Moschusochse Hägar.
Vermischtes
Schweiz|02.12.2019

Moschusochse "Hägar" des Berner Tierparks lebt nicht mehr

BERN - Der Berner Tierpark Dählhölzli hat eines seiner imposantesten Tiere verloren: Moschusochse "Hägar" ist am Montagmorgen im Alter von 15 Jahren verstorben. Er kämpfte seit einiger Zeit mit Atemwegserkrankungen.

Ein Dickschädel im wahrsten Sinn des Wortes: Der verstorbene Moschusochse Hägar.

BERN - Der Berner Tierpark Dählhölzli hat eines seiner imposantesten Tiere verloren: Moschusochse "Hägar" ist am Montagmorgen im Alter von 15 Jahren verstorben. Er kämpfte seit einiger Zeit mit Atemwegserkrankungen.

"Hägar" wurde 2004 in Dänemark geboren und lebte seit 2005 in Bern. Elf Jungtiere zeugte er, wobei er die Aufzucht dieser Tiere "in Moschusochsenmanier vertrauensvoll seinen Weibchen überliess", wie die Tierparkdirektion in einer Mitteilung schreibt.

Unvergesslich blieben die Brunftgebärden von Hägar, heisst es in der Mitteilung weiter. So sei der "Dickschädel" hin und wieder mit voller Wucht frontal in Baumstämme und Steinkörbe galoppiert, "um die überschüssige Energie loszuwerden". Auch für sein "furchterregendes Brüllen" sei Hägar bekannt gewesen.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|gestern 17:34
Sprung ins kalte Vergnügen

BERN - COMMERCIAL VIDEO: 361 mutige Schwimmerinnen und Schwimmer sprangen am Sonntag in die 8 Grad kalte Limmat. Bereits zum 20. Mal fand das Samichlaus-Schwimmen statt. Diesjähriger Charity-Partner ist Caritas Zürich, welche das Geld für die Unterstützung der Armutsbetroffenen im Kanton Zürich einsetzt. Getreu dem Motto «Den Mutigen gehört die Welt» konnten die Schwimmerinnen und Schwimmen eine Zusatzschlaufe von 10 Metern auf sich nehmen, indem sie die Allianz Extra-Meile schwammen. So pimpte die Allianz das Spendenkässeli der Caritas Zürich um zusätzliche 3’150 Franken.

Volksblatt Werbung