Die Migros ruft den Klappstuhl "Foldy" wegen Verletzungsgefahr zurück.
Vermischtes
Schweiz|18.09.2019

Migros ruft Klappstuhl "Foldy" wegen Verletzungsgefahr zurück

BERN - Die Migros ruft den Klappstuhl "Foldy" wegen Verletzungsgefahr zurück - der Stuhl kann brechen. Betroffenen Kunden wird der Kaufpreis zurückerstattet.

Die Migros ruft den Klappstuhl "Foldy" wegen Verletzungsgefahr zurück.

BERN - Die Migros ruft den Klappstuhl "Foldy" wegen Verletzungsgefahr zurück - der Stuhl kann brechen. Betroffenen Kunden wird der Kaufpreis zurückerstattet.

Vom Produkterückruf betroffen ist der Klappstuhl "Foldy" des Herstellers Alsapan mit Artikelnummer 43.03.752, wie das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen am Mittwoch mitteilte. Die Klappstühle wurden seit Januar 2018 in folgenden Filialen verkauft: Migros Balexert, Brico-Loisir Chêne-Bourg, Migros Porte de Nyon, Micasa M-Parc Carouge und DO-IT M-Parc Carouge.

Kundinnen und Kundne werden gebeten, den Klappstuhl nicht mehr zu verwenden und in die Verkaufsstelle zurückzubringen. Die Filiale Brico-Loisir Chêne-Bourg ist seit dem 28. Januar 2019 geschlossen. Kunden, die den Stuhl in dieser Filiale gekauft haben, können das Produkt in die Filiale Migros Chêne-Bourg zurückbringen.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|heute 11:17
Winzer erwarten guten Jahrgang - Preise unter Druck