Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der 53-jährige Schweizer, der 2017 mit einer Kettensäge die Schaffhauser Filiale der CSS-Versicherung stürmte, wird mit einer stationären Massnahme bestraft. Vor dem Schaffhauser Kantonsgericht gab er an, dass er sich gegen negative "Geistkräfte" habe wehren wollen. (Archivbild)
Vermischtes
Schweiz|11.09.2019

Schaffhauser Kettensägen-Angreifer erhält stationäre Massnahme

SCHAFFHAUSEN - Das Schaffhauser Kantonsgericht hat den 53-jährige Mann, der im Jahr 2017 mit einer Kettensäge die Mitarbeiter der CSS-Versicherung angegriffen hat, zu einer stationären Massnahme nach Artikel 59 verurteilt. Er ist schuldunfähig.

Der 53-jährige Schweizer, der 2017 mit einer Kettensäge die Schaffhauser Filiale der CSS-Versicherung stürmte, wird mit einer stationären Massnahme bestraft. Vor dem Schaffhauser Kantonsgericht gab er an, dass er sich gegen negative "Geistkräfte" habe wehren wollen. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|gestern 15:11
Universität Freiburg bestätigt möglichen Nutzen von Myosin-Blocker
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung