Sinnlose Gewalt nach einem Spiel zwischen dem FC Zürich und dem FC St. Gallen: Der FCZ-Fan, der in Zürich einen Familienvater niederschlug, hat sich der Polizei gestellt. (Archivbild)
Vermischtes
Schweiz|16.08.2019

Schwere Körperverletzung: 16-jähriger FCZ-Fan stellt sich

ZÜRICH - Der unbekannte FCZ-Fan, der am Mittwoch in Zürich nach einem Fussballspiel einen 40-jährigen Familienvater am Kopf schwer verletzt hatte, hat sich der Polizei gestellt. Der mutmassliche Täter ist 16 Jahre alt.

Sinnlose Gewalt nach einem Spiel zwischen dem FC Zürich und dem FC St. Gallen: Der FCZ-Fan, der in Zürich einen Familienvater niederschlug, hat sich der Polizei gestellt. (Archivbild)

ZÜRICH - Der unbekannte FCZ-Fan, der am Mittwoch in Zürich nach einem Fussballspiel einen 40-jährigen Familienvater am Kopf schwer verletzt hatte, hat sich der Polizei gestellt. Der mutmassliche Täter ist 16 Jahre alt.

Die Stadtpolizei Zürich berichtete über die Tat am Donnerstag in einer Medienmitteilung. Wenige Stunden nach dem Verbreiten der Mitteilung stellte sich der Jugendliche auf einem Polizeiposten im Kanton Zürich, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte.

Er wurde festgenommen und der Fachgruppe Jugenddienst der Stadtpolizei Zürich zugeführt. Nach weiteren Abklärungen und einer polizeilichen Befragung wurde der Jugendliche der Jugendanwaltschaft zugeführt.

Die Gewalttat ereignete sich nach dem Fussballspiel des FC Zürich gegen den FC St. Gallen. Der junge FCZ-Fan hatte den 40-jährigen Familienvater vor den Augen seiner Kinder mit der Faust niedergeschlagen, als dieser am Hardplatz in einen Bus einsteigen wollte. Dabei sei der Angegriffene so schwer verletzt worden, dass er reglos neben dem Bus liegen geblieben sei.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|gestern 17:47
Estermann sieht sich zu Unrecht der Tierquälerei beschuldigt