Volksblatt Werbung
Ein Kleinflugzeug stürzte am Dienstagabend in der Nähe des Flugplatzes Birrfeld bei Mülligen im Kanton Aargau ab und brannte komplett aus. Der Pilot - ein 66-jähriger Zürcher - konnte nur noch tot geborgen werden.
Vermischtes
Schweiz|15.05.2019

Opfer von Flugzeugabsturz bei Birrfeld AG ist 66-jähriger Zürcher

LUPFIG AG - Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in der Nähe des Flugplatzes Birrfeld in Lupfig AG vom Dienstagnachmittag ist der Unfallpilot identifiziert worden. Es handelt sich um einen 66-jährigen Zürcher. Er kam beim Absturz ums Leben.

Ein Kleinflugzeug stürzte am Dienstagabend in der Nähe des Flugplatzes Birrfeld bei Mülligen im Kanton Aargau ab und brannte komplett aus. Der Pilot - ein 66-jähriger Zürcher - konnte nur noch tot geborgen werden.

LUPFIG AG - Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in der Nähe des Flugplatzes Birrfeld in Lupfig AG vom Dienstagnachmittag ist der Unfallpilot identifiziert worden. Es handelt sich um einen 66-jährigen Zürcher. Er kam beim Absturz ums Leben.

Das Flugzeug war am Dienstag in einem Feld zerschellt und brannte vollständig aus. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Aargau vom Mittwoch war das Kleinflugzeug vom Typ "Alfa 207" kurz nach 17 Uhr vom Flugplatz Birrfeld aus gestartet. Kurz nach dem Start in östlicher Richtung verlor der Pilot demnach die Kontrolle über das Flugzeug.

Von Augenzeugen beobachtet, stürzte das Flugzeug praktisch senkrecht ab und schlug in einer Wiese unmittelbar neben der stark befahrenen A1 ein, wie die Kantonspolizei weiter mitteilte. Die Maschine ging sofort in Flammen auf. Die Feuerwehr konnte das brennende Wrack rasch löschen.

Die Absturzursache ist noch unklar. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) hat eine Untersuchung zur Klärung der Absturzursache eingeleitet.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|heute 00:47
Zwei Personen nach Kellerbrand in Lugano im Spital
Volksblatt Werbung