Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Das Bundesstrafgericht in Bellinzona hat einen früheren UBS-Mitarbeitenden wegen wirtschaftlichen Nachrichtendienstes in Abwesenheit zu einer Freiheitsstrafe von 40 Monaten verurteilt. Er hatte Bankkundendaten an Deutschland verkauft. (Archivbild)
Vermischtes
Schweiz|21.01.2019

UBS-Datenklau: Verurteilung zu Freiheitsstrafe von 40 Monaten

BELLINZONA - Das Bundesstrafgericht hat einen Ex-UBS-Mitarbeiter zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und vier Monaten sowie einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Die Bundesanwaltschaft hatte vier Jahre und eine Geldstrafe gefordert, der Verteidiger plädierte auf Freispruch.

Das Bundesstrafgericht in Bellinzona hat einen früheren UBS-Mitarbeitenden wegen wirtschaftlichen Nachrichtendienstes in Abwesenheit zu einer Freiheitsstrafe von 40 Monaten verurteilt. Er hatte Bankkundendaten an Deutschland verkauft. (Archivbild)

BELLINZONA - Das Bundesstrafgericht hat einen Ex-UBS-Mitarbeiter zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und vier Monaten sowie einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Die Bundesanwaltschaft hatte vier Jahre und eine Geldstrafe gefordert, der Verteidiger plädierte auf Freispruch.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|vor 1 Stunde
Der Februar hat dieses Jahr 29 Tage
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung