Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Morcheln als Ursache für zwei Lebensmittelvergiftungen am Unispital Lausanne können laut den Behörden ausgeschlossen werden. Im Bild sind frisch gepflückte Pilze. (Symbolbild)
Vermischtes
Schweiz|21.01.2019

Morcheln sind nicht schuld an tödlicher Lebensmittelvergiftung

LAUSANNE - Im Universitätsspital Lausanne (CHUV) sind vergangene Woche zwei Menschen mit Lebensmittelvergiftungen behandelt worden, eine Patientin verstarb. Zunächst wurden getrocknete Morcheln als Ursache vermutet. Dieser Verdacht ist inzwischen entkräftet.

Morcheln als Ursache für zwei Lebensmittelvergiftungen am Unispital Lausanne können laut den Behörden ausgeschlossen werden. Im Bild sind frisch gepflückte Pilze. (Symbolbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|gestern 17:57
InSight: Der Mars bebt häufig, aber sachte
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung