Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Frauen dürfen in St. Moritz die Tore attackieren.
Sport
Schweiz|02.12.2021

Die Frauen-Rennen in St. Moritz scheitern nicht am Coronavirus

SKI ALPIN - Die Organisatoren der Frauen-Weltcuprennen in St. Moritz dürfen aufatmen. Der Kanton Graubünden gab unter Auflagen grünes Licht für die Durchführung der zwei Super-G im Engadin

Die Frauen dürfen in St. Moritz die Tore attackieren.

SKI ALPIN - Die Organisatoren der Frauen-Weltcuprennen in St. Moritz dürfen aufatmen. Der Kanton Graubünden gab unter Auflagen grünes Licht für die Durchführung der zwei Super-G im Engadin

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Schweiz|heute 12:15
Maag knapp neben den Top Ten

Die einzige BERN - Schweizer Spitzen-Schlittlerin Natalie Maag verpasste auch beim Heim-Weltcup in St. Moritz ihren ersten Top-Ten-Platz in dieser Saison. Nach einer Steigerung im zweiten Durchgang belegte die 24-jährige Zürcher Oberländerin den 12. Schlussrang. Im letzten Jahr hatte die Olympia-Fahrerin in St. Moritz als Dritte ihr mit Abstand bestes Karriere-Resultat erreicht.

Volksblatt Werbung