Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ein Spiel mit viel Kampf und Krampf auf einem tiefen Terrain zeigten Lugano (in schwarz) und Servette (in weiss)
Sport
Schweiz|01.12.2019

Luganos erster Heimsieg in dieser Saison

FUSSBALL - Der FC Lugano kann im Cornaredo doch noch gewinnen. Die Tessiner besiegen Servette glückhaft 1:0. Der Brasilianer Junior Carlinhos erzielt in der 49. Minute den einzigen Treffer.

Ein Spiel mit viel Kampf und Krampf auf einem tiefen Terrain zeigten Lugano (in schwarz) und Servette (in weiss)

FUSSBALL - Der FC Lugano kann im Cornaredo doch noch gewinnen. Die Tessiner besiegen Servette glückhaft 1:0. Der Brasilianer Junior Carlinhos erzielt in der 49. Minute den einzigen Treffer.

Carlinhos' Tor war das Highlight in einer Partie, die höheren Ansprüchen nicht genügen konnte, weil tiefes Terrain und Pfützen auf dem Rasen ein flüssiges Spiel verhinderten. Der Angriff, der zum Tor des Tages führte, blieb einer der wenigen flüssigen Szenen im Spiel. Nach einem Einwurf schickte Balint Vecsei seinen Flügel Marco Aratore in die Tiefe, dessen scharfe, flache Hereingabe verwertete Carlinhos aus kurzer Distanz.

Dank dieses Goals früh in der zweiten Halbzeit wurde die Partie besser. Servette riskierte mehr und intensivierte seine Angriffsbemühungen, derweil Lugano mehr Raum für Gegenstösse fand. Carlinhos traf in der 63. Minute die Latte. Und in den letzten Sekunden der Nachspielzeit verpasste der Servettien Miroslav Stevanovic mit einem Lattenschuss den Ausgleich.

Lugano kam so im achten Anlauf - und die sieglosen Heimspiele in der Europa League sind nicht mitgezählt - endlich zum ersten Heimsieg. Zuvor hatte es den Tessinern nur zu vier Unentschieden gereicht. Gegen Servette, das in den letzten Runden die Young Boys (3:0), Luzern (2:1) und Basel (2:0) besiegt hatte, stand Lugano diesmal das Glück zur Seite, das zuvor im Cornaredo stets gefehlt hatte.

In der Meisterschaft bleibt Lugano unter Trainer Maurizio Jacobacci ungeschlagen. Seit dem Abgang von Fabio Celestini holte Lugano aus vier Spielen zehn Punkte.

Telegramm:

Lugano - Servette 1:0 (0:0)

2360 Zuschauer. - SR Bieri. - Tor: 49. Carlinhos (Aratore) 1:0.

Lugano: Baumann; Yao, Kecskes, Daprelà, Obexer; Covilo; Lavanchy, Lovric (68. Guidotti), Vecsei; Aratore (61. Bottani); Carlinhos.

Servette: Frick; Gonçalves (48. Souici), Rouiller, Sasso, Iapichino; Ondoua, Cognat; Stevanovic, Wüthrich, Tasar (65. Schalk); Kyei (60. Kone).

Bemerkungen: Lugano ohne Crnigoj, Gerndt, Kameraj, Macek, Sabbatini, Soldini (alle verletzt), Rodriguez (krank) und Custodio (gesperrt), Servette ohne Lang und Sauthier (beide verletzt). - Verwarnungen: 37. Aratore (Foul), 93. Bottani (Foul), 93. Carlinhos (Reklamieren); 34. Stevanovic (Foul), 69. Ondoua (Foul), 75. Souici (Foul), 75. Cognat (Reklamieren), 80 Iapichino (Foul). - Lattenschüsse: 63. Carlinhos; 93. Stevanovic.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Schweiz|vor 3 Minuten
Sports Awards: Wer wird MVP des Jahres?
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung