Volksblatt Werbung
Vier Spielsperren gegen den schwedischen Verteidiger: Adam Almquist muss sich noch etwas gedulden, ehe er wieder mit dem SC Bern auflaufen kann
Sport
Schweiz|15.04.2019

Adam Almquist für vier Spiele gesperrt

EISHOCKEY - Der SC Bern muss im Playoff-Final gegen den EV Zug drei weitere Spiele auf seinen schwedischen Verteidiger Adam Almquist verzichten.

Vier Spielsperren gegen den schwedischen Verteidiger: Adam Almquist muss sich noch etwas gedulden, ehe er wieder mit dem SC Bern auflaufen kann

EISHOCKEY - Der SC Bern muss im Playoff-Final gegen den EV Zug drei weitere Spiele auf seinen schwedischen Verteidiger Adam Almquist verzichten.

Almquist wurde wegen eines Checks gegen den Kopf von Zugs Stürmer Reto Suri im ersten Finalspiel für vier Spiele gesperrt und mit 6230 Franken gebüsst. Eine Spielsperre hat der Schwede bereits verbüsst.

Damit wäre Almquist bei einem möglichen sechsten Finalspiel wieder einsatzberechtigt.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Schweiz|heute 16:52
Erste Ballwechsel an Ladies Open in Lausanne

BERN - Letztes Jahr fanden die Ladies Open noch in Gstaad statt. In diesem Jahr treffen sich die WTA-Spielerinnen in Lausanne. Bis Sonntag werden 32 Einzel und 16 Doppel ausgetragen. Während sich Timea Bacsinszky aus dem Waadtland an diesem Montag vor ihrem Doppel aufwärmte, waren die Spiele auf den anderen Plätzen trotz des Windes in vollem Gange. Fünf der sieben Schweizerinnen standen heute im Tennis Club Stade-Lausanne in Ouchy im Einsatz.

Volksblatt Werbung