Martin Rufer, Direktor des Schweizer Bauernverbands SBV, steckt die entsprechenden Kantonsfahnen in den Nein-Heuballen, um ein Zwischenresultat beim Ständemehr anzuzeigen. (Foto: Keystone)
Politik
Schweiz|13.06.2021 (Aktualisiert am 13.06.21 17:52)

Wuchtiges Nein zu Agrarinitiativen in der Schweiz

BERN - Das Nein zu den beiden Landwirtschaftsinitiativen hat weder Gegner noch Befürworter überrascht. Beide Seiten wollen dennoch künftig den Pestizideinsatz reduzieren. Für die Gegner waren die Initiativen zu extrem. Die Befürworter haben nach eigenen Angaben das Bewusstsein in der breiten Bevölkerung geweckt. Bei einer Annahme der Vorlagen wäre auch Liechtenstein unmittelbar betroffen gewesen.

Martin Rufer, Direktor des Schweizer Bauernverbands SBV, steckt die entsprechenden Kantonsfahnen in den Nein-Heuballen, um ein Zwischenresultat beim Ständemehr anzuzeigen. (Foto: Keystone)

BERN - Das Nein zu den beiden Landwirtschaftsinitiativen hat weder Gegner noch Befürworter überrascht. Beide Seiten wollen dennoch künftig den Pestizideinsatz reduzieren. Für die Gegner waren die Initiativen zu extrem. Die Befürworter haben nach eigenen Angaben das Bewusstsein in der breiten Bevölkerung geweckt. Bei einer Annahme der Vorlagen wäre auch Liechtenstein unmittelbar betroffen gewesen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 22 Absätze und 1259 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|gestern 18:09
Krankenkassenprämien sinken im Mittel um 0,2 Prozent

BERN - Die Krankenkassenprämien sinken nächstes Jahr erstmals seit 2008, im Mittel um 0,2 Prozent. Je nach Kanton können die Durchschnittsprämien dabei um 1,4 Prozent ansteigen, oder aber um 2,1 Prozent tiefer ausfallen. Die Auswirkungen der Covid-Pandemie sind noch unklar.