(Symbolfoto: Keystone)
Politik
Schweiz|13.06.2021 (Aktualisiert am 14.06.21 00:00)

Schweiz lehnt CO2-Gesetz überraschend mit 51,6 Prozent ab

BERN - Die Mehrheit der Schweizer Stimmbevölkerung will nichts unternehmen zur Reduktion des Treibhausgasausstosses. Das CO2-Gesetz wurde am Sonntag mit 51,6 Prozent abgelehnt. Die jahrelange Arbeit von Bundesrat und Parlament in Sachen Klimaschutz hat sich nicht ausbezahlt. Damit ist die entsprechende Vernehmlassungsvorlage auch in Liechtenstein vom Tisch.

(Symbolfoto: Keystone)

BERN - Die Mehrheit der Schweizer Stimmbevölkerung will nichts unternehmen zur Reduktion des Treibhausgasausstosses. Das CO2-Gesetz wurde am Sonntag mit 51,6 Prozent abgelehnt. Die jahrelange Arbeit von Bundesrat und Parlament in Sachen Klimaschutz hat sich nicht ausbezahlt. Damit ist die entsprechende Vernehmlassungsvorlage auch in Liechtenstein vom Tisch.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 23 Absätze und 1204 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 17 Minuten
Nationalrat führt aktuelle Debatte zu ausgelastetem Pflegepersonal

BERN - Der Nationalrat nimmt sich am Mittwochmorgen Zeit, um in Anwesenheit von Gesundheitsminister Alain Berset über die Situation des Pflegepersonals zu diskutieren. Der Bundesrat liess bereits am Montag seine Position dazu verlauten.