Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bundesrat Alain Berset . (Foto: Keystone/Alessandro della Valle)
Coronavirus
Schweiz|24.02.2021 (Aktualisiert am 25.02.21 09:37)

Auch in der Schweiz bleibt Gastronomie zu, Läden öffnen am 1. März

BERN - Der Schweizer Bundesrat informierte am Mittwochnachmittag über seinen Öffnungsplan. Er bleibt seinem eingeschlagenen Corona-Kurs weitgehend treu: Trotz Kritik in der Vernehmlassung verzichtet er auf umfassendere Öffnungen per 1. März. Ab Montag dürfen alle Läden wieder öffnen, Restaurants bleiben dagegen bis auf weiteres zu.

Bundesrat Alain Berset . (Foto: Keystone/Alessandro della Valle)

BERN - Der Schweizer Bundesrat informierte am Mittwochnachmittag über seinen Öffnungsplan. Er bleibt seinem eingeschlagenen Corona-Kurs weitgehend treu: Trotz Kritik in der Vernehmlassung verzichtet er auf umfassendere Öffnungen per 1. März. Ab Montag dürfen alle Läden wieder öffnen, Restaurants bleiben dagegen bis auf weiteres zu.

Liechtensteins Regierung hat bereits am Dienstag bekanntgegeben, wie sie ab 1. März weitermachen will. Während die Gastronomie hierzulande vorerst noch zu bleibt, dürfen Kultur-, Sport und Freizeitbetriebe wie Museen, Kinos oder Fitnessstudios öffnen. Auch Veranstaltungen sind unter gewissen Voraussetzungen wieder erlaubt - aber nur bis zu 10 Personen. Diese Obergrenze gilt auch für den Spinningkurs im Fitnessstudio oder der Vernissage im Museum.

Der Schweizer Bundesrat hat am Mittwochvormittag entschieden, wie es in der Schweiz ab März weitergeht. Die Pressekonferenz hier zum Nachsehen:

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 742 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|24.02.2021 (Aktualisiert am 24.02.21 14:39)
AHV öffnet am Montag ihre Schalter wieder
Volksblatt Werbung