Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bundespräsident Alain Berset (rechts) zusammen mit seinem ehemaligen Kommunikationschef Peter Lauener auf dem Weg zu einer Medienkonferenz. Thema waren Massnahmen zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie. (Archivbild)
Politik
Schweiz|24.01.2023

Aufsichtskommissionen untersuchen Indiskretionen aus dem Bundesrat

BERN - Die Geschäftsprüfungskommissionen (GPK) des Parlaments wollen dem Innendepartement von Bundespräsident Alain Berset vorgeworfene Indiskretionen neben den laufenden Justizverfahren untersuchen. Sie öffnen den Fächer und nehmen den Gesamtbundesrat unter die Lupe.

Bundespräsident Alain Berset (rechts) zusammen mit seinem ehemaligen Kommunikationschef Peter Lauener auf dem Weg zu einer Medienkonferenz. Thema waren Massnahmen zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 1 Stunde
23 Männer und Frauen kämpfen um einen Sitz in der Genfer Regierung

GENF - In Genf stehen im April kantonale Wahlen an. Dabei treten im ersten Wahlgang der Staatsratswahlen 23 Kandierende auf 13 verschiedenen Listen an. Für den Grossen Rat stellen sich 690 Personen auf zwölf Listen zur Wahl. Das sind so viele Kandidierende wie noch nie. 268 davon sind Frauen.

Volksblatt Werbung