Protest in der iranischen Hauptstadt Teheran nach dem Tod von Mahsa Amiri im Gefängnis, nachdem die Sittenpolizei sie wegen angeblich falsch getragener Kopfbedeckung festgenommen hatte. (Aufnahme vom 19. September 2022)
Politik
Schweiz|05.10.2022

Schweiz verurteilt Gewalt gegen Demonstrierende im Iran

BERN - Die Schweiz verurteilt den "übermässigen Einsatz von Gewalt durch die iranischen Sicherheitskräfte" gegenüber Demonstrierenden. "Bestürzt über die zahlreichen Todesopfer anlässlich der Proteste" im Iran zeigt sich das Aussendepartement (EDA).

Protest in der iranischen Hauptstadt Teheran nach dem Tod von Mahsa Amiri im Gefängnis, nachdem die Sittenpolizei sie wegen angeblich falsch getragener Kopfbedeckung festgenommen hatte. (Aufnahme vom 19. September 2022)

BERN - Die Schweiz verurteilt den "übermässigen Einsatz von Gewalt durch die iranischen Sicherheitskräfte" gegenüber Demonstrierenden. "Bestürzt über die zahlreichen Todesopfer anlässlich der Proteste" im Iran zeigt sich das Aussendepartement (EDA).

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 12 Minuten
Fraktionen lassen ihren Mitgliedern bei Bundesratswahlen freie Hand

BERN - Die letzten Anhörungen vor den Bundesratswahlen haben zumindest offiziell keine Vorentscheidungen gebracht. Fast keine der Fraktionen legte sich öffentlich fest, wen sie für die Nachfolge Ueli Maurers und Simonetta Sommarugas wählen will. Lediglich die Grünliberalen liessen sich etwas in die Karten blicken.

Volksblatt Werbung