In diesem Alpsommer werden zusätzliche Gelder für Sofortmassnahmen im Herdenschutz investiert. 20 Prozent davon zahlt der Kanton, den Rest übernimmt der Bund. (Symbolbild)
Politik
Schweiz|30.06.2022

Bündner Regierung übernimmt offene Kosten im Herdenschutz

CHUR - Mit dem Nachtragskredit des Bundesamt für Umwelt (BAFU) werden 80 Prozent der Kosten für Sofortmassnahmen im Herdenschutz gegen Wolfsschäden gedeckt. Die Bündner Regierung hat nun beschlossen, die offenen 20 Prozent zu tragen.

In diesem Alpsommer werden zusätzliche Gelder für Sofortmassnahmen im Herdenschutz investiert. 20 Prozent davon zahlt der Kanton, den Rest übernimmt der Bund. (Symbolbild)

CHUR - Mit dem Nachtragskredit des Bundesamt für Umwelt (BAFU) werden 80 Prozent der Kosten für Sofortmassnahmen im Herdenschutz gegen Wolfsschäden gedeckt. Die Bündner Regierung hat nun beschlossen, die offenen 20 Prozent zu tragen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 41 Minuten
Bundesrat Berset äussert sich erstmals zum Flug-Zwischenfall
Volksblatt Werbung