Schülerinnen und Schüler einer kaufmännischen Schule lernen während der Mittagspause - in Graubünden in Zukunft auch Englisch und Italienisch. (Symbolbild)
Politik
Schweiz|30.06.2022

KV-Ausbildung in Graubünden neu mit Englisch und Italienisch

CHUR - Die revidierte kaufmännische Ausbildung startet im Sommer 2023 neu mit zwei obligatorischen Fremdsprachen. In Graubünden werden das gemäss Regierungsbeschluss Englisch und - meistens - Italienisch sein.

Schülerinnen und Schüler einer kaufmännischen Schule lernen während der Mittagspause - in Graubünden in Zukunft auch Englisch und Italienisch. (Symbolbild)

CHUR - Die revidierte kaufmännische Ausbildung startet im Sommer 2023 neu mit zwei obligatorischen Fremdsprachen. In Graubünden werden das gemäss Regierungsbeschluss Englisch und - meistens - Italienisch sein.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 2 Stunden
Meteorologe Kachelmann echauffiert über Holzkaufempfehlung