Politik
Schweiz|30.11.2021

Schweizer mit Migrationshintergrund doppelt so häufig erwerbslos

NEUENBURG - 38 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung der Schweiz ab 15 Jahren hatten 2020 einen Migrationshintergrund. Das sind 0,3 Prozentpunkte mehr als im Jahr davor. Ihre Erwerbslosenquote ist mehr als doppelt so hoch wie jene der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 1 Stunde
Sommaruga reagiert auf angespannte Energielage