Volksblatt Werbung
Thurgauer Gemeinden können wegen der Pandemie weiterhin Urnenabstimmungen statt Gemeindeversammlungen durchführen. Der Grosse Rat segnete die Notstandsmassnahme ab, die bis Ende März 2022 gilt.
Politik
Schweiz|27.10.2021

Urnenabstimmung statt Bürgerversammlung im Thurgau auch 2022

FRAUENFELD TG - Thurgauer Gemeinden können auch im kommenden Jahr wegen der Corona-Pandemie Urnenabstimmungen an Stelle von Gemeindeversammlungen durchführen. Der Grosse Rat segnete am Mittwoch die entsprechende Regelung ab, die bis Ende März 2022 gilt.

Thurgauer Gemeinden können wegen der Pandemie weiterhin Urnenabstimmungen statt Gemeindeversammlungen durchführen. Der Grosse Rat segnete die Notstandsmassnahme ab, die bis Ende März 2022 gilt.

FRAUENFELD TG - Thurgauer Gemeinden können auch im kommenden Jahr wegen der Corona-Pandemie Urnenabstimmungen an Stelle von Gemeindeversammlungen durchführen. Der Grosse Rat segnete am Mittwoch die entsprechende Regelung ab, die bis Ende März 2022 gilt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 1 Stunde
2G-Ausweitung für Keller-Sutter nächste mögliche Massnahme

BERN - Die Ausweitung der 2G-Zertifikatspflicht, also Einlass nur noch für Geimpfte und von Covid-19 Genesene, wäre für Justizministerin Karin Keller-Sutter eine "nächste mögliche Massnahme" gegen das Coronavirus. Eine Impfpflicht steht für sie nicht zur Diskussion.

Volksblatt Werbung