Volksblatt Werbung
Der Kanton Thurgau verankert die Förderung der Artenvielfalt im Natur- und Heimatschutzgesetz. Im Bild Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga (rechts) beim Besuchs anlässlich des "Tags der Biodiversität" in Hosenruck TG im Mai 2020.
Politik
Schweiz|12.05.2021

Jährlich vier Millionen Franken für mehr Biodiversität im Thurgau

FRAUENFELD TG - Der Kanton Thurgau verankert die Förderung der Artenvielfalt im Natur- und Heimatschutzgesetz. Damit setzt er die vor einem Jahr gutgeheissene Biodiversitäts-Initiative um. Jährlich sollen vier Millionen Franken in eine vielfältige Natur investiert werden.

Der Kanton Thurgau verankert die Förderung der Artenvielfalt im Natur- und Heimatschutzgesetz. Im Bild Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga (rechts) beim Besuchs anlässlich des "Tags der Biodiversität" in Hosenruck TG im Mai 2020.
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 1 Stunde
VBS-Immobilien verwenden ausschliesslich erneuerbaren Strom

BERN - Sämtliche Elektrizität der Immobilien des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) stammt aus erneuerbaren Quellen. Beim Heizen liegt der Anteil an erneuerbaren Energiequellen bei 41 Prozent, wie dem Nachhaltigkeitsbericht von Armasuisse zu entnehmen ist.