Volksblatt Werbung
Strafverfolgungsbehörden sollen aus DNA-Profilen Hinweise auf die Haar-, Haut- und Augenfarbe der tatverdächtigen Person herauslesen dürfen. Das hat der Nationalrat entschieden. (Archivbild)
Politik
Schweiz|04.05.2021

Nationalrat erlaubt Ermittlern erweiterte Nutzung von DNA-Profilen

BERN - Ermittlungsbehörden sollen aus DNA-Profilen von Tatorten mehr Informationen herauslesen dürfen als heute. Der Nationalrat hat am Dienstag Änderungen im DNA-Profil-Gesetz und in der Strafprozessordnung zugestimmt. Als nächstes hat sich der Ständerat dazu zu äussern.

Strafverfolgungsbehörden sollen aus DNA-Profilen Hinweise auf die Haar-, Haut- und Augenfarbe der tatverdächtigen Person herauslesen dürfen. Das hat der Nationalrat entschieden. (Archivbild)

BERN - Ermittlungsbehörden sollen aus DNA-Profilen von Tatorten mehr Informationen herauslesen dürfen als heute. Der Nationalrat hat am Dienstag Änderungen im DNA-Profil-Gesetz und in der Strafprozessordnung zugestimmt. Als nächstes hat sich der Ständerat dazu zu äussern.

1 / 2
Straf­verfol­gungs­­behörden sollen aus DNA-Profilen Hinweise auf die Haar-, Haut- und Augenfarbe der tat­verdächtigen Person herauslesen dürfen. Das hat der Nationalrat entschiede...
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|gestern 22:29
Gewerkschaftsbund Schaffhausen will Kinder von Prämien ausnehmen

SCHAFFHAUSEN - Der Gewerkschaftsbund Schaffhausen lanciert die Initiative "Keine Krankenkassenprämien für Kinder". Damit sollen mehr Fairness bei der Verteilung der Gesundheitskosten erreicht und der Kanton für Familien mit Kindern attraktiver gemacht werden.

Volksblatt Werbung