Volksblatt Werbung
Politik
Schweiz|13.04.2021

Viele Kantone lassen ab 65 Jahren gegen das Coronavirus impfen

BERN - Zahlreiche Kantone haben das Mindestalter für Corona-Impfungen auf 65 Jahre oder noch tiefer herabgesetzt. In Neuenburg müssen Impfwillige 55 Jahre auf dem Buckel haben, in Genf ist der Weg zur Covid-19-Spritze bereits ab 45 Jahren offen, wie ein Vergleich vom Dienstag ergab.

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 50 Minuten
Umfrage: 73 Prozent in der Schweiz wollen sich impfen lassen
Volksblatt Werbung