Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bundesrat und Finanzminister Ueli Maurer (rechts) und Nationalbankpräsident Thomas Jordan.
Politik
Schweiz|08.04.2021

Maurer: Schweiz offen für globale Unternehmenssteuer

BERN - Die Schweiz will sich weiterhin dafür einsetzen, dass ärmere Länder an Geld kommen. Ausserdem begrüsst sie die Massnahmen des Währungsfonds zur Bewältigung der Corona-Krise. Druck kam aus den USA zugunsten einer globalen Mindeststeuer für international tätige Firmen.

Bundesrat und Finanzminister Ueli Maurer (rechts) und Nationalbankpräsident Thomas Jordan.

BERN - Die Schweiz will sich weiterhin dafür einsetzen, dass ärmere Länder an Geld kommen. Ausserdem begrüsst sie die Massnahmen des Währungsfonds zur Bewältigung der Corona-Krise. Druck kam aus den USA zugunsten einer globalen Mindeststeuer für international tätige Firmen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|gestern 22:57
Zweiter Wahlgang für Regierung - Frauen entern Parlament

NEUENBURG - Die Linke droht ihre Mehrheit in der fünfköpfigen Neuenburger Kantonsregierung zu verlieren. In aussichtsreicher Position für den zweiten Wahlgang am 9. Mai liegt die FDP. Das Kantonsparlament ist leicht nach rechts gekippt. Die Frauen stellen dort erstmals die Mehrheit.