Volksblatt Werbung
Herrenlose Hunde im Tierheim des Tierschutz Zürich: Hunde sind am meisten von Verstössen gegen das Tierschutzgesetz betroffen. (Archivbild)
Politik
Schweiz|26.11.2020

Straftaten an Tieren häufiger untersucht und sanktioniert

BERN - 2019 sind in der Schweiz 1933 Straftaten an Tieren juristisch beurteilt worden. Das sind 173 Fälle mehr als im Vorjahr. Die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) geht aber von einer hohen Dunkelziffer aus. Hunde sind am meisten betroffen.

Herrenlose Hunde im Tierheim des Tierschutz Zürich: Hunde sind am meisten von Verstössen gegen das Tierschutzgesetz betroffen. (Archivbild)

BERN - 2019 sind in der Schweiz 1933 Straftaten an Tieren juristisch beurteilt worden. Das sind 173 Fälle mehr als im Vorjahr. Die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) geht aber von einer hohen Dunkelziffer aus. Hunde sind am meisten betroffen.

1 / 2
Herrenlose Hunde im Tierheim des Tier­schutz Zürich: Hunde sind am meisten von Verstös­sen gegen das Tier­schutzgesetz betrof­fen. (Archivbild)
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|heute 05:37
Schweizer Botschafter in USA skeptisch für bilaterale Beziehungen
Volksblatt Werbung