Der VW-Skandal über manipulierte Stickoxid-Messungen und getrickste CO2-Werte hatte 2015 für weltweite Schlagzeilen gesorgt. Rund 175'000 VW-Fahrzeuge in der Schweiz mussten umgerüstet werden. (Archivbild)
Politik
Schweiz|31.07.2020

Konsumentenschutz blitzt mit Beschwerde gegen Amag und VW ab

BERN - Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) ist mit ihrer Schadenersatzklage gegen den Autoimporteur Amag und VW wegen dem Diesel-Skandal vor Bundesgericht abgeblitzt. Grund dafür seien "formelle Fragen", teilte die SKS am Freitag mit.

Der VW-Skandal über manipulierte Stickoxid-Messungen und getrickste CO2-Werte hatte 2015 für weltweite Schlagzeilen gesorgt. Rund 175'000 VW-Fahrzeuge in der Schweiz mussten umgerüstet werden. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 30 Minuten
Parmelin: Instabile Zeiten begünstigen extremistische Tendenzen

BERN - Bundespräsident Guy Parmelin hat am Mittwoch aus Anlass des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocausts daran erinnert, dass jede Zeit der Instabilität extremistische Tendenzen und ungesunde Impulse begünstige.