Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Seit dem Ausbruch der Corona-Krise haben in der Schweiz zusätzlich rund 8300 Personen Sozialhilfe beantragt, wie der Präsident der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS), Christoph Eymann (im Bild), festgestellt hat. (Archivbild)
Politik
Schweiz|21.06.2020

Tausende rutschen in der Corona-Krise in die Sozialhilfe ab

BERN - Seit Ausbruch der Corona-Krise sind rund 8300 Personen zusätzlich in die Sozialhilfe abgerutscht. Auf Sozialhilfe angewiesen sind jetzt auch Selbstständigerwerbende, die sich vor der Krise knapp über Wasser halten konnten und Arbeitnehmende in Kurzarbeit.

Seit dem Ausbruch der Corona-Krise haben in der Schweiz zusätzlich rund 8300 Personen Sozialhilfe beantragt, wie der Präsident der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS), Christoph Eymann (im Bild), festgestellt hat. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 2 Stunden
Rechtskommission will Immunität von Bundesanwalt Lauber aufheben
Volksblatt Werbung