Ab Montag sollen weniger Personen physisch an Asylbefragungen teilnehmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. (Thmenbild)
Politik
Schweiz|01.04.2020

Bundesrat regelt Asylverfahren und Unterbringung während Coronazeit

BERN - Anhörungen per Video- oder Telefonkonferenz, längere Rekursfristen, Militärgebäude als Flüchtlingszentren: Damit das Asylsystem auch in Zeiten der Coronakrise aufrechterhalten werden kann, hat der Bundesrat verschiedene Massnahmen getroffen. Diese sind befristet.

Ab Montag sollen weniger Personen physisch an Asylbefragungen teilnehmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. (Thmenbild)
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|gestern 15:49
Bündner Regierung will für zwei Wochen die Restaurants schliessen