Volksblatt Werbung
Der Walliser SP-Nationalrat Mathias Reynard hat die Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm auf schwule, lesbische und bisexuelle Menschen angestossen. Nun setzt er sich im Abstimmungskampf für ein Ja an der Urne ein. (Archivbild)
Politik
Schweiz|16.01.2020

Überparteiliches Komitee wirbt für Ja zum Schutz vor Hass

BERN - Angriffen und Hass auf Homosexuelle klare Grenzen setzen: Das will das überparteiliche Komitee, das sich für die Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm einsetzt. Am Donnerstag hat es seine Argumente für ein Ja in der Abstimmung vom 9. Februar dargelegt.

Der Walliser SP-Nationalrat Mathias Reynard hat die Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm auf schwule, lesbische und bisexuelle Menschen angestossen. Nun setzt er sich im Abstimmungskampf für ein Ja an der Urne ein. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 54 Minuten
Klima-Aktivisten halten Stadtberner Regierung und Polizei auf Trab
Volksblatt Werbung