Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die SP bekämpft die Erhöhung des Kinderabzugs an der Urne. Von dieser Steuererleichterung profitierten nur Gutverdienende, kritisiert SP-Chef Christian Levrat. (Archivbild)
Politik
Schweiz|14.01.2020

60'000 Unterschriften gegen "Reichenbonus" eingereicht

BERN - Das Parlament will den Kinderabzug von 6500 Franken auf 10'000 Franken erhöhen. Weil damit vor allem Gutverdienende Steuern sparen, hat die SP das Referendum ergriffen. Sie hat am Dienstag 60'000 Unterschriften bei der Bundeskanzlei eingereicht.

Die SP bekämpft die Erhöhung des Kinderabzugs an der Urne. Von dieser Steuererleichterung profitierten nur Gutverdienende, kritisiert SP-Chef Christian Levrat. (Archivbild)

BERN - Das Parlament will den Kinderabzug von 6500 Franken auf 10'000 Franken erhöhen. Weil damit vor allem Gutverdienende Steuern sparen, hat die SP das Referendum ergriffen. Sie hat am Dienstag 60'000 Unterschriften bei der Bundeskanzlei eingereicht.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|heute 14:16
Zürcher Nationalrat Heer steigt ins Rennen ums SVP-Präsidium