Ihr Wasser darf nicht stärker mit Pestiziden verschmutzt werden: Forelle in einem Schweizer Gewässer . (Archivbild)
Politik
Schweiz|18.02.2020

Absage an Lockerung der Pestizid-Grenzwerte im Wasser

BERN - In der Schweiz gilt ab 1. April weiterhin ein Grenzwert von 0,1 Mikrogramm Pestizid pro Liter in Gewässern, aus denen Trinkwasser entnommen wird. Damit nimmt das Departement von Bundesrätin Simonetta Sommaruga Abstand von Plänen zur Lockerung der Vorschriften.

Ihr Wasser darf nicht stärker mit Pestiziden verschmutzt werden: Forelle in einem Schweizer Gewässer . (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|gestern 22:39
Häftlinge in Genfer Gefängnis verweigern Rückkehr in Zellen