Sozialminister Alain Berset skizziert die Reform der zweiten Säule. Rentensenkungen hält er für zwingend. Die Ausfälle sollen mit höheren Einzahlungen ausgeglichen werden.
Politik
Schweiz|13.12.2019

Sozialpartner-Kompromiss zur zweiten Säule in der Vernehmlassung

BERN - Die Altersvorsorge ist sanierungsbedürftig. Die Sozialpartner haben sich im Sommer auf eine Reform der beruflichen Vorsorge (BVG) geeinigt. Diesen Kompromiss hat der Bundesrat am Freitag unverändert in die Vernehmlassung geschickt.

Sozialminister Alain Berset skizziert die Reform der zweiten Säule. Rentensenkungen hält er für zwingend. Die Ausfälle sollen mit höheren Einzahlungen ausgeglichen werden.
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|heute 17:09 (Aktualisiert vor 4 Stunden)
280 Covid-19-Erkrankte in der Schweiz auf Intensivstation