Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Von links: Adèle Thorens (Grüne) und Ada Marra (SP) lagen im ersten Wahlgang vorne. Der Bisherige Olivier Français (FDP) versucht mit Hilfe der SVP, seinen Sitz zu retten.
Politik
Schweiz|22.10.2019

In der Waadt kämpft FDP gegen Rot-Grün um Ständeratssitz

LAUSANNE - Beim zweiten Wahlgang zu den Ständeratswahlen im Kanton Waadt kommt es zu einem Zweikampf zwischen dem rot-grünen Duo Adèle Thorens und Ada Marra gegen FDP-Kandidat Olivier Français. Drei Listen mit insgesamt drei Kandidierenden wurden bis Dienstagmittag eingereicht.

Von links: Adèle Thorens (Grüne) und Ada Marra (SP) lagen im ersten Wahlgang vorne. Der Bisherige Olivier Français (FDP) versucht mit Hilfe der SVP, seinen Sitz zu retten.

LAUSANNE - Beim zweiten Wahlgang zu den Ständeratswahlen im Kanton Waadt kommt es zu einem Zweikampf zwischen dem rot-grünen Duo Adèle Thorens und Ada Marra gegen FDP-Kandidat Olivier Français. Drei Listen mit insgesamt drei Kandidierenden wurden bis Dienstagmittag eingereicht.

Das gab das kantonale Wahlamt nach Ablauf der Frist bekannt. Im ersten Wahlgang hatten Thorens (Grüne) und Marra (SP) Français deutlich distanziert. Der Bisherige erhielt fast 20'000 Stimmen weniger als die zweitplatzierte Sozialdemokratin Marra.

Mit der Unterstützung der SVP wird der Freisinnige versuchen, am 10. November seinen Sitz in der kleinen Kammer zu retten. Die SVP hatte am Montag entschieden, ihre Kandidaten Jacques Nicolet und Michaël Buffat zurückzuziehen. Das rot-grüne Ticket wird von der Partei der Arbeit (PdA/POP) unterstützt.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|gestern 16:14
Nationalratskommission lehnt Cannabis-Experimentierartikel ab
Volksblatt Werbung