Thomas Rechsteiner (CVP) wurde vom Kantonalen Gewerbeverband Appenzell Innerrhoden für den Nationalratssitz nominiert.
Politik
Schweiz|22.08.2019

Innerrhoder Gewerbe nominiert Rechsteiner für Nationalrat

APPENZELL - Der Kantonale Gewebeverband von Appenzell Innerrhoden nominiert Thomas Rechsteiner (CVP) für den Nationalratssitz. Seine Partei hatte sich am Mittwochabend für Rechsteiners Konkurrentin Antonia Fässler entschieden.

Thomas Rechsteiner (CVP) wurde vom Kantonalen Gewerbeverband Appenzell Innerrhoden für den Nationalratssitz nominiert.

APPENZELL - Der Kantonale Gewebeverband von Appenzell Innerrhoden nominiert Thomas Rechsteiner (CVP) für den Nationalratssitz. Seine Partei hatte sich am Mittwochabend für Rechsteiners Konkurrentin Antonia Fässler entschieden.

Die 50-jährige Gesundheits- und Sozialdirektorin hatte sich mit 17 zu 3 Stimmen gegen ihren Konkurrenten, den früheren Säckelmeister (Finanzdirektor) Thomas Rechsteiner (47), durchgesetzt. Die CVP ist in Appenzell Innerrhoden die vorherrschende Partei.

Für den einzigen Innerrhoder Sitz im Nationalrat bewerben sich neben Rechsteiner und Fässler auch der amtierende Säckelmeister und Unternehmer Ruedi Eberle (52) von der SVP sowie SP-Kantonalparteipräsident Martin Pfister.

Der vormalige Nationalrat Daniel Fässler (CVP) wurde an der Landsgemeinde von Ende April zum Ständerat gewählt. Er trat dieses Amt als Nachfolger des zurückgetretenen Ivo Bischofberger (CVP) Anfang Juni an. Fässler trat als Nationalrat zurück. Der Sitz ist seither vakant.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 2 Stunden
Nationalrat kürzt Überbrückungshilfe für ehemalige Ratsmitglieder
Volksblatt Werbung