Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Es braucht einen expliziten Entscheid der EU-Kommission, wenn die Äquivalenz für die Schweizer Börse verlängert werden soll. Dieser Entscheid bliebt am Dienstag jedoch aus. (Archiv)
Politik
Schweiz|18.06.2019

Äquivalenzanerkennung für Schweizer Börse droht auszulaufen

BRÜSSEL - Die EU-Kommission hat am Dienstag einen "Mangel an Fortschritt" beim institutionellen Rahmenabkommen festgestellt. Man sehe daher "keinen Bedarf, eine Entscheidung zu fällen", sagte EU-Vizepräsident Maros Sefcovic. Damit droht die Börsenäquivalenz auszulaufen.

Es braucht einen expliziten Entscheid der EU-Kommission, wenn die Äquivalenz für die Schweizer Börse verlängert werden soll. Dieser Entscheid bliebt am Dienstag jedoch aus. (Archiv)

BRÜSSEL - Die EU-Kommission hat am Dienstag einen "Mangel an Fortschritt" beim institutionellen Rahmenabkommen festgestellt. Man sehe daher "keinen Bedarf, eine Entscheidung zu fällen", sagte EU-Vizepräsident Maros Sefcovic. Damit droht die Börsenäquivalenz auszulaufen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 53 Minuten
Ex-SVP-Nationalrat Perrin von Rassendiskriminierung freigesprochen
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung